Haupteingang

Über uns, Neues, Impressum, E-Mail

Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp

Reiseberichte

Von Skandinavien bis Mauretanien

Nordspanien und Portugal

Städte, Strände, Berge, Wein und mehr

Auf Facebook folgen

Reise mit dem Wohnmobil durch Schweden und Norwegen 08.06. - xx.08.2019 (in Arbeit)

Wir starten am Pfingstsamstag und fahren "auf dem Landweg" ohne Fähren durch Dänemark über die Storebeltbrücke und die Öresundverbindung nach Südschweden. Im Westen Schwedens geht es überwiegend in der Nähe der Grenze zu Norwegen in kleinen Etappen nach Lappland bis Kiruna.

Von Kiruna wechseln wir nach Norwegen, wo wir einige Wochen an der Nordmeerküste zwischen Narvik und Bodö bleiben.

Welchen Weg wir nach Süden nehmen, ist dann sehr ungewiss, abhängig von Lust und Wetter.Wie immer gilt: Es kann alles ganz anders kommen als geplant :-)

Hier der Streckenverlauf auf Google Maps, wird nach und nach aktualisiert:


Teil 1: Von Lippe nach Skane/ Schonen in Südschweden durch Dänemark mit BroBizz über Storebelt und Öresund

"Auf dem Landweg" fahren wir ohne Fähren über Brücken und durch den Öresundtunnel von Deutschland durch Dänemark nach Schweden. Dank BroBizz sparen wir Zeit und Geld an den Mautstationen. An der Westküste von Skane verbringen wir bei überwiegend gutem Wetter die ersten Tage.

..

..


Teil 2: Viel Abwechslung: Weinbau in Schweden, Badestrände an der Ostsee, Hightech von früher und einsame Waldseen

Der Südwesten Schwedens ist unglaublich abwechslungreich! Vom Leuchtturm Kullen kommen wir an einigen Weingütern vorbei, sehen hübsche Häuser in blühenden Landschaften und badende Menschen am Sandstrand von Ängelholm. Wir besichtigen Hightech früherer Zeiten: den Längstwellensender Grimeton und die Schleusenanlage des Dalsland-Kanals am Aquädukt von Håverud. Danach haben wir uns zwei ruhige Tage in der Natur auf einem Platz am See verdient.

..

..


Teil 3: Rentiere, Elche und blühende Pflanzen - vom Dalsland-Kanal über Flatruet zum Galå Fjällgård

Wir fahren weiter nach Norden und hier begegnen uns die ersten Rentiere und Elche dieser Reise. Auf dem kargen Fjell des Flatruet auf über 900 m Höhe überraschen uns blühende Pflanzen. Wesentlich dichter ist die Vegetation auf dem Naturstig des Galå Fjällgård westlich von Östersund.

..

..


Teil 4: Von der Tulpenblüte in Östersund durch die Region des Vildmarksvägen ins winterliche Stekenjokk

Zunächst kurven wir noch etwas durch die Wildnis Härjedalens in der Gemeinde Vemdalen. Nach einem Stadtbesuch im schönen Östersund fahren wir über Schotterstraßen durch die Region des Vildmarksvägen zwischen Strömsund, Gäddede und Stekenjokk. Dort auf über 800 m Höhe werden die Aussichten recht winterlich.

..

..


Teil 5: Gipfeltour auf drei Berge Schwedisch-Lapplands, Überquerung des Polarkreises und Mitternachtssonne

Vom winterlichen Stekenjokk ziehen wir weiter ins grüne Tal und an einen mückenfreien See bei Arjeplog. Dann geht es wieder hoch hinaus auf den Berg Galtispuoda, uns zu Füßen liegt die Seenplatte von Arjeplog. Wir überqueren den Polarkreis und gleich in der ersten Nacht danach können wir die Mitternachtssonne bewundern.

..

..


Teil 6: Besuchen Sie Kiruna, solange es noch steht! Eine Stadt vor dem Abriss, das Esrange Space Center und ein Bergbahnhof in Norwegen

Hightech mitten in der Natur bietet das Esrange Space Center in Schwedisch-Lappland. Das jetzige Kiruna hat die längste Zeit hinter sich, der Abriss der Stadt ist schon im Gange! Mit diesem Eindruck der Zerstörung verlassen wir Schweden und besuchen hinter der Grenze den norwegischen Bergbahnhof Björnfjell in arktischer Umgebung. 500 Höhenmeter tiefer werden wir auf dem Weg nach Narvik von üppigem Grün am Rombaksfjord empfangen.

..

..


Teil 7: Stadtbesichtigung in Narvik, die schönsten Landschaftsbilder und der erste Seeadler dieser Reise

Nach dem Stadtbummel in Narvik fahren wir in Richtung Fauske auf der E 6 und Nebenstraßen durch wunderschöne Landschaften. Bei oft wolkenlosem Himmel sehen wir im Nordwesten die Lofoten. Der erste Seeadler dieser Reise präsentiert sich als Fotomodell ganz nah vor uns.

..

..

Teil 8:

..

..

Teil 9:

..

..

Teil 10:

..

..

Teil 11:

..

..

Teil 12:

..

..


Auf Facebook berichten wir während unserer Reisen fast täglich "live" mit Fotos und Angabe des Standorts. Bei Interesse bitte auf meiner Facebookseite auf "abonnieren" klicken.

Auf Facebook folgen

Diese Seite weiterempfehlen:

E-Mail


Besucher der Website insgesamt