Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Hier geht es zum 1. Teil mit dem Inhaltsverzeichnis dieses Reiseberichtes.

Mit dem Wohnmobil in Bayern, Tschechien und Österreich 17. bis 31.05.2012

Teil 3: Krems an der Donau - Stein - Stift Altenburg - Schloss Greillenstein - Heidenreichstein - Raabs an der Thaya

23.05.2012 Stadtbesichtigung in Krems an der Donau und Stein

Vom Campingplatz aus erreicht man in wenigen Minuten zu Fuß die Altstädte von Krems und Stein (Stadtteil von "Groß"-Krems). Beide Altstädte gehören zusammen mit den Stiften Melk und Göttweig zum UNESCO-Weltkultur- und Naturerbe Wachau.

Wir betreten die Altstadt von Krems durch das Steinertor und schon zeigt sich ein Problem, das uns auch weiterhin begleitet: Irgendetwas wie hier der LKW beeinträchtigt immer den Blick auf die alten Häuser.

In der Fußgängerzone gibt es die üblichen Ladenketten und diese wollen durch entsprechende Werbung auf sich aufmerksam machen.

Die Fußgängerzone von Krems ist eben eine ganz normale Einkaufsstraße ...

... in einer vollständig erhaltenen Altstadt.

Vor allem von den Kreuzfahrtschiffen aus werden Reisegruppen durch die Altstadt von Krems geführt. Uns ist das alles etwas zu hektisch und wir gehen westwärts zum Ortsteil Stein.

Zwischen beiden Altstädten liegt die Kunsthalle Krems, man beachte den gut eingeparkten Transporter :-).

Durch das Kremser Tor betreten wir die Altstadt von Stein - und hier ist alles ganz anders als in Krems, ca. 5 Minuten Fußweg entfernt:

Nur wenige Geschäfte und Cafés gibt es hier ...

... und weder Menschenmassen noch Werbetafeln stören den Blick auf die schönen alten Häuser.

Durch enge Seitengassen blickt man auf die Weinberge hinter dem Ort.

Mit einem Blick auf den Rathausplatz von Stein beenden wir unsere Ortsbesichtigung und erreichen nach wenigen Minuten Fußmarsch an der Donau entlang wieder den Campingplatz.

24.05. 2012 Krems an der Donau - Stift Altenburg - Schloss Greillenstein - Krug - Heidenreichstein - Raabs an der Thaya 184 km

Nach einer zweiten Übernachtung auf dem Campingplatz setzen wir unsere Reise fort und haben nur eine relativ kurze Etappe geplant - aber es kommt anders als geplant wie die Fahrstrecke von 184 km zeigt. Wir orientieren uns an der Tour 3 im WOMO-Führer Mit dem Wohnmobil nach Österreich- Teil 1: Der Osten und fahren durch das Weinbaugebiet bei Langenlois und dann im Kamptal nordwärts.

Wir lassen einige im WOMO-Führer empfohlene Besichtigungen aus und fahren durch bis Horn, wo wir einen kurzen Abstecher zur Wallfahrtskirche Maria Dreieichen machen.

Über Stift Altenburg ...

... und Schloss Greillenstein fahren wir westwärts ...

... mit dem Tagesziel Burgruine Schauenstein bei Krug. Nein, dies ist nicht das eigentliche Ziel der Reise sondern das Werk eines Bewohners von Krug, der dieses Kunstwerk in seinem Vorgarten errichtet hat. Wir sehen es bei der Rückfahrt von unserem eigentlich als Übernachtungsplatz vorgesehenen Wanderparkplatzes an der Ruine Schauenstein (WOMO-Führer Platz 20). Der Platz ist ziemlich schief und liegt ganz in der Nähe eines Wohnhauses. Beides gefällt uns nicht und so fahren wir weiter. ...

... wobei wir noch diese für die Dörfer der Region typische kleine Kapelle von Krug fotografisch festhalten.

Leider erweist sich auch der nächste Platz als ungeeignet, der "zweite entlegene Asphaltplatz" bei Schloss Waldreichs (WOMO-Führer Tour 3, Platz 22). Er wird zur Zeit als Holzumschlagplatz genusst und so fahren wir noch weiter ...

... zum Wasserschloss von Heidenreichstein. Hier hält uns eine Großbaustelle vom Erreichen des Vordereingangs ab und wir sind froh, nach einigen umleitungsbedingten Umwegen ...

... am frühen Nachmittag den Parkplatz im Naturpark Hochmoor bei Heidenreichstein (WOMO-Führer Tour 4, Platz 38) zu erreichen. Hier verbringen wir unsere Mittagspause und wollen jetzt eigentlich die Tour dieses Tages beenden. Am nächsten Tag möchten wir Raabs an der Thaya besuchen, welches leider in unserem WOMO-Führer fehlt. So recherchiere ich bei Google und finde zu meiner Überraschung "Dottore`s Homepage" mit einem schönen Reisebericht und dem Hinweis auf einen Übernachtungsplatz direkt am Ufer der Thaya in Raabs. Ca. 35 Kilometer trennen uns von dem Platz - und so beschließen wir die Weiterfahrt, denn auf diese paar Kilometer kommt es nun auch nicht mehr an.

Eine abwechslungsreiche hügelige Landschaft mit Wiesen, Feldern und Wald prägt diesen Teil des Waldviertels in Niederösterreich. So genießen wir die Ausblicke bei der Fahrt über wenig befahrene Straßen ...

... und finden auf Anhieb den von "Dottore" empfohlenen Parkplatz an der Thaya unterhalb der Burg. Nur optisch wurde der Platz seit seinem Besuch im Juni 2009 etwas umgestaltet.

Hier in Raabs vereinigen sich die "Deutsche Thaya" (die allerdings nicht in Deutschland sondern im Waldviertel in Niederösterreich bei Schweiggers entspringt) und die aus Tschechien kommende "Mährische Thaya" zum Fluss Thaya, der uns in nächster Zeit noch mehrmals "begegnen" wird.

Was mag das für eine "Stange" sein, die hier auf dem Hauptplatz von Raabs an der Thaya steht und anscheinend in den Himmel wächst?

Ein unglaublich hoher Maibaum ist es, der neben dem Brunnen der hübschen Kleinstadt aufgestellt wurde.

Fortsetzung Teil 4: Vom Waldviertel ins Weinviertel - Burgen, Schlösser und viel Landschaft, Wein und wilde Tiere

Fast täglich während unserer Reisen aktuelle Informationen über Updates der Homepage, aktuelle Ereignisse und Fotos mit genauer Angabe des Standorts auf Google Maps über unsere Twitter-Seite! Für die Registrierung bei Twitter braucht man nur einen Nutzernamen und die E-Mail-Adresse, keine weiteren persönlichen Daten! Bitte klicken und anmelden:

Diese Seite weiterempfehlen:

Hier gibt es weitere interessante Reiseberichte Listinus Toplisten und Seiten zum Thema Wohnmobil Listinus Toplisten

E-Mail

Counter.vc