Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Südschweden: Mit dem Wohnmobil an der Küste Skanes von Ystad bis Kristianstad 20. bis 22.06.2018

Teil 2 von x: Reise mit dem Wohnmobil durch Skandinavien 15.06. - xx.09.2018

Dolmen und Weinberge kennen wir bisher eher von der iberischen Halbinsel, in Südschweden sind wir davon doch etwas überrascht. Ein Truppenübungsgelände als freier Campingplatz steigert unsere Verwunderung :-)! Das es an der Küste Skanes/ Schonens wunderschöne Strände und sehenswerte Städte wie Kristianstad gibt, wussten wir schon.


20. bis 22.06. (Smygehuk - Ystad) - Käseberga/ Ales Stenar - Simrishamn 86 km


Von Ystad fahren wir weiter nach Käseberga zur Schiffs-Steinsetzung Ales Stenar. Hier wundern wir uns zunächst auf dem Wohnmobil-Parkplatz über die mathematischen Fähigkeiten der Einwohner: Bei einem Kurs von 1:10,2 ergibt sich bei einer Stellplatzgebühr von 120 Schwedischen Kronen ein Preis von 15 Euro! Da wir hier eh nicht übernachten wollen und für den Notfall einige Kronen in bar dabei haben, ist es für uns unbedeutend.


Die folgenden Bilder zeigen die Schiffs-Steinsetzung Ales Stenar und Informationen dazu.







Die Küste mit kargen Kuppen sehen wir beim Abstieg zum Hafen von Käseberga.


Im Hafen gibt es zwar kaum Boote aber im Vergleich zu unseren bisher besuchten Orten in Südschweden scheint es ein Hotspot des Massentourismus zu sein.



Wir gehen durch den kleinen Ort zurück zum Wohnmobil und fahren weiter an die Ostküste der Provinz Skane.



Hier gibt es traumhaft schöne Strände und etliche Parkplätze in deren Nähe. Auf einem davon treffen wir zufällig die Baikalsprinter. Dem Blog von Jessi und Jens und ihren Facebookpostings folgen wir schon seit einiger Zeit und nun stehen sie plötzlich neben uns in dieser schönen Strandlandschaft.





Den milden Abend genießen wir mit Jessi und Jens draußen, später gesellen sich noch Andrea und Matthias zu uns - erst nach Mitternacht beenden wir unsere interessanten Gespräche und begeben uns in die Betten unserer Campingbusse.


22./23.06. Simrishamn - Weingut Skepparp - Truppenübungsplatz Ravlunda - Kristianstad - (Hasslö Hamn) 203 km


Recht abwechslungsreich gestalten wir die Etappe am Freitag. Zunächst fahren wir an Skepparps Vingard vorbei. Weinberge in Schweden? Ja, in Südschweden gibt es einige Weingüter!


Wer am 27. oder 28. Juli hier in der Gegend ist, kann an den Weinproben beim schwedischen Weinfestival teilnehmen.


Wie wär´s mit kostenlosem Camping auf einem Truppenübungsplatz? In der Nähe des Weinguts kein Problem! Vom 22. Juni bis 19. August kann der Schießplatz Ravlunda dafür genutzt werden. Wir dachten, wir wären am Morgen des 22. die ersten auf dem Platz. – Irrtum! Auf dem Bild sieht man die ca. 20 km lange Hanöbucht mit ihrem Sandstrand.




Am Platz gibt es einen ca. 5.000 Jahre alten Dolmen mit Meerblick und Strand. Ich finde es faszinierend, dass sich diese Methode des Gräberbaus vor einigen tausend Jahren in fast ganz Europa zwischen Skandinavien und der iberischen Halbinsel ausgebreitet hat.



Wir machen noch einen kurzen Bummel durch die Fußgängerzone von Kristianstad. Viele Geschäfte haben zwar geöffnet, die Stadt wirkt aber am heutigen Midsommar-Tag wie ausgestorben.

Die Stadt wurde 1614 vom dänischen König Christian IV. als Festungsstadt gegründet . Welch ein städtebaulicher Unterschied zu der hübschen Fachwerkstadt Ystad, die wir am Mittwoch besucht haben.







Auf Facebook berichten wir während unserer Reisen fast täglich "live" mit Fotos und Angabe des Standorts. Bei Interesse bitte auf meiner Facebookseite auf "abonnieren" klicken.

Auf Facebook folgen


Diese Seite weiterempfehlen:


E-Mail


.Besucher der Website insgesamt