Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Herbstreise mit dem Wohnmobil in die Bretagne 10.10. bis 06.11.2017


Teil 2 von 8: Baie d`Audierne

Im Südwesten der Bretagne liegt die Baie d`Audierne. Keine Steilküste sondern eine flache Landschaft hinter langgezogenen Sandstränden bestimmt hier das Bild. Ungehindert rauschen die Wellen des Atlantik heran.


15. bis 17.10. Plage de Lermot - Plage de Mesperleuc/ Baie d`Audierne 199 km


Am Sonntag fahren wir vom Nordosten der Bretagne in den Südwesten. Wir sind begeistert von dem schön angelegten blühenden Stellplatz am Plage de Merperleuc mit Blick auf den Atlantik.



Leider gibt es einen Schönheitsfehler: Man hat ein neues Schild unter die beiden alten geschraubt: Parken verboten zwischen 21 Uhr und 8 Uhr!


Wir fahren verärgert weiter südwärts. Es gibt mehrere Parkplätze direkt am Meer, unter anderem an einem Menhir. Der stammt allerdings nicht aus vorchristlicher Zeit.


Er wurde 1840 als "Menhir der Menschenrechte" aufgestellt.


Eine Riesen-Python kreuzt beim Hundespaziergang unseren Weg - oder ist es eine Blindschleiche? :-)


Ebbe und Flut gibt es hier an der Westküste natürlich auch. Aber statt 6 m wie am Plage de Lermot werden hier nur 2,40 m geboten :-).





Zwischen dem Strand ...


... und einzelnen weißen Häusern ...


... verläuft der bretonische Küstenwanderweg.


Informationstafeln am Weg zeigen in Wort und Bild Szenen aus dem früheren Leben der Küstenbewohner.





Hinter den Wellen liegt Neufundland/ Kanada - dazwischen nur der Atlantik.


Ein Mann, ein Hund und viele Möwen kurz vor Sonnenuntergang am Meer.


Spieglein, Spieglein auf dem Sand, wer ist der schönste Vogel am Strand?



Einen ungewöhnlichen Sonnenuntergang gibt es Montagabend über dem Horizont.


17. bis 19.10. Baie d`Audierne - Plozévet - Landudec - Plage Vein/ Plovan/ Baie d`Audierne 24 km


Am Dienstag fahren wir zum Intermarché in Plozévet zum Einkaufen, weiter zur V+E-Station am Super U in Landudec und wieder zurück an den Strand in der Bucht von Audierne. Hier verbringen wir einen ruhigen Tag im Campingbus bei bewölktem Himmel mit Regen bei Plovan am Strand ...


Einen perfekten Platz für Wohnmobile gibt es hier mit freier Sicht aus unserer fahrbaren Ferienwohnung aufs Meer (rechts und hinten) ...



... und auf einen einzelnen Bauernhof mit Kühen auf der Weide (links).


Über Nacht sind die Wolken verschwunden und die aufgehende Sonne scheint heute auf unseren Frühstückstisch. Bei schwachem Ostwind und einer Höchsttemperatur von ca. 20 Grad bleibt sie uns bis zum Untergang erhalten. Den sonnigen und milden Mittwoch verbringen wir morgens am Strand in der Baie d`Audierne.

Hier hat sich Tang an einem Stein "festgebissen".


Kunst der Natur auf dem Strand, die nächste Flut wird sie zerstören.


Gelegentlich sieht man auch mal andere Menschen.


Hinter dem Strand auf dem See fühlen sich etliche Schwäne und Enten wohl.


Im Südwesten ragt der Phare d`Eckmühl empor.


Am Nachmittag können wir aus dem Wohnmobil zwei Surfer beobachten.




Anschließend folgt die Light-Show der Sonne, diesmal mit einem richtigen Sonnenuntergang im Meer.




Eine Surfschule liegt oberhalb des Strandes in der Nähe des Stellplatzes, am Morgen von der aufgehenden Sonne angestrahlt.


Hier geht es zum nächsten Teil dieses Reiseberichtes.


Hier geht es zurück zum ersten Teil dieses Reiseberichtes.


Auf Facebook berichten wir während unserer Reisen fast täglich "live" mit Fotos und Angabe des Standorts. Bei Interesse bitte auf meiner Facebookseite auf "abonnieren" klicken.



Diese Seite weiterempfehlen:


Hier gibt es weitere interessante Reiseberichte Listinus Toplisten und Seiten zum Thema Wohnmobil Listinus Toplisten


E-Mail


.Besucher der Website insgesamt