Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Im Reisemobil "wohnen", an der Werra wandern (Teil 1 von 2)

Auf dieser Seite zeigen wir in Wort und Bild Stadtansichten, Wandermöglichkeiten und Wohnmobilstellplätze von Witzenhausen bis Bad Sooden - Allendorf sowie vom Grenzmusem Schifflersgrund in Asbach-Sickenberg. Auf der Seite Werra Teil 2 haben wir die Region zwischen Wanfried (Hessen) bis Bad Salzungen (Thüringen) vorgestellt.

Ein gut erhaltenes Stadtzentrum mit vielen Fachwerkhäusern hat die Universitäts- und Kirschenstadt Witzenhausen. Das es hier im Vergleich zu anderen "alten" Fachwerkstädten an der Weser relativ viele junge Leute gibt, zeigt ein Spaziergang durch den Ort. Ende April ist auch der Grund für die Zusatzbezeichnung "Kirschenstadt" nicht zu übersehen: Die Kirschblüte in einem der größten Kirschenanbaugebiete Deutschlands ist in vollem Gange ...

... was man aufgrund der ungünstigen Lichtverhältnisse bei diesem Foto leider nur erahnen kann. Gut erahnen kann man hingegen, dass die Verkehrsgeräusche von der Bundesstraße (im Vordergrund) auf dem neu angelegten Wohnmobilstellplatz von Witzenhausen ( noch nicht ausgeschildert) gut zu hören sind.

Von der Werra ist man durch den Parkplatz einer Firma (links am Bildrand zu sehen) getrennt. Gleich dahinter liegt die Altstadt, die man in weniger als 5 Minuten zu Fuß über eine alte Werrabrücke erreicht.

Kirschblüten vor blauem Himmel sehen wir bei der Weiterfahrt mit der Burg Ludwigstein im Hintergrund. Die Hügellandschaft auf beiden Seiten der Werra ist auch für wenig geübte Wanderer ein ideales Gebiet mit relativ geringen Höhenunterschieden. So kann man einige Burgen und viele schöne Ausblicke ins Werratal von den Wanderparkplätzen aus erreichen - und dort vielleicht auch mal übernachten "um die Verkehrstüchtigkeit wiederherzustellen".

Hilfreich schon zur Vorbereitung sind natürlich dabei die Wanderführer und Wanderkarten der Orte an der Werra. Wer die Landschaft lieber beim radfahren erkundet, sollte dieses Werk an Bord haben: Fulda - Werra - Rhön: Radwandern im Herzen Deutschlands.

Blühende Kirschbäume an den Hängen und direkt an der Werra das schöne kleine Dorf Lindewerra. Bei diesem Blick von der Werrabrücke deutet nichts mehr darauf hin, dass während der Teilung Deutschlands die Werra hier die "Staatsgrenze West" der DDR bildete und zwischen Dorf und Fluss die Sicherungsanlagen verliefen.

Wie die Grenzsicherungsanlagen "in echt" aussahen, kann man etwa 5 Kilometer von Lindewerra entfernt im Grenzmuseum Schifflersgrund in Asbach-Sickenberg anschauen und anfassen. Der Beobachtungsturm, die Zäune ...

... Grenzpfähle, Beobachtungsposten, Suchscheinwerfer und vieles mehr werden hier gezeigt.

Hier verläuft der alte Postenweg abwärts ins Werratal nach Wahlhausen, ebenfalls direkt an der Werra gelegen zwischen Lindewerra und Bad Sooden - Allendorf, das zu Hessen gehört.

Neben vielen Informationen zu den "Grenzsicherungsmaßnahmen" der DDR gibt es hier auch Fahr- und Flugzeuge sowohl der DDR als auch von Bundesgrenzschutz und US-Armee. Hier ein Transporthubschrauber der DDR, ...

... den man auch von innen besichtigen kann.

Dieses Fahrzeug aus sowjetischer Produktion ist für Langstreckenfahrten nicht geeignet - als Verbrauch werden 100 Liter auf 100 km angegeben!

Hier und jetzt idyllisch im Grünen - das kleine Dörfchen Sickenberg auf der thüringischen Seite der Grenze.

Ein Teil des Parkplatzes am Museum wird als Wohnmobilstellplatz gekennzeichnet, es gibt Strom und Wasser gegen Euro-Münzen.

Nachdem das Museum um 17 Uhr geschlossen hat stehen wir hier allein und total ruhig - nur der Mann im Mond schaut zu, wie die Campingbus-Rocker schlafen gehen.

Mehr Zuschauer haben wir am nächsten Morgen: Anscheinend übernachten hier nur selten Menschen im Wohnmobil - die Kühe können sich garnicht von dem Anblick lösen, als wir direkt vor ihren Nasen frühstücken.

Vom Grenzmuseum führen Rad- und Wanderwege ins Tal - von der Höhe hat man einen schönen Blick ins Werratal und auf Bad Sooden - Allendorf. Während der Teilung Deutschlands für die Sickenberger unerreichbar - jetzt ist man in wenigen Minuten und nach 4 Kilometern dort:

Die Werra-Insel zwischen Bad Sooden und Allendorf. Genau hier gibt es einen riesigen Wohnmobil-Stellplatz auf dem Franzrasen (nur vom 1. bis 31. August nicht, dann ist das Gelände für das Erntefest gesperrt). Auf drei Seiten ist diese Fläche von Wasser umgeben. Man kann auf der Südseite ...

... und in der Nähe der Schleuse auf der Westseite direkt am Wasser stehen.

Auf den ersten Blick erscheint uns der nördliche Teil des Platzes mit der Schotterfläche weniger reizvoll.

Aber geht man in der Ortsteil Allendorf, ...

... erkennt man von einer Straße am Hang: Hinter den Sträuchern auf der Nordseite kann man sich ein schattiges Plätzchen für den Campingstuhl direkt am Wasser suchen.

Von dort hat man diesen Lauf der Werra sowie die Häuser mit den hübschen Gärten genau im Blick.

Hier der Blick von der Werrabrücke mit der "Stellplatz-Insel" links und dem Stadtteil Allendorf rechts vom Fluss.

Fachwerkhäuser und blühende Gärten wohin man schaut - dieser Ort ist wirklich eine besonders positive Überraschung bei unserer Oberweser- und Werratour!

Hier noch eine Ansicht aus der kleinen Fußgängerzone im höher gelegenen Zentrum von Allendorf.

Verlässt man die Werra-Insel mit dem Wohnmobilstellplatz in südlicher Richtung, erreicht man den Ortsteil Bad Sooden mit dem alten Gradierwerk ...

... und den ebenfalls schön erhaltenen Fachwerkhäusern mit Cafés und Restaurants, ...

... die den kleinen Kurpark fast kreisförmig umschließen.

Wir hatten nicht erwartet, soviel Wissens- und Sehenswertes von der Werra berichten zu können. Weiter geht es auf unserer Seite Werra Teil 2 mit einer alten Hafenstadt aus der Zeit der Frachtschifffahrt auf Weser und Werra!

Zur besseren Orientierung: Eine Deutschlandkarte mit Links zu unseren Berichten aus Deutschland und den Nachbarländern sowie gedruckten Wohnmobilführern und Stellplatzverzeichnissen

promobil Stellplatz-Atlanten

Jährlich im Januar erscheint eine neue Ausgabe des Reisemobil International Bordatlas, den wir immer an Bord haben:

Reisemobil International Bordatlas

Deutschland und Europa

Hier gibt es weitere interessante Reiseberichte Listinus Toplisten und Seiten zum Thema Wohnmobil Listinus Toplisten

E-Mail

webmaster@juergenreinert.de

Wetter