Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Mit dem Wohnmobil in Schleswig-Holstein

Im August 2009 machen wir eine "Nordtour" zum Wandern in Schleswig-Holstein und zum Schiffe gucken an Elbe, Nord-Ostsee-Kanal und Kieler Förde. Auf dieser Seite stellen wir die von uns besuchten Wohnmobil-Stellplätze in Schleswig-Holstein vor. Links zu unseren weiteren Berichten von dieser Tour folgen weiter unten. Einige Fotos stammen von unserer Tour im Juni 2005 - dies haben wir bei den Bildunterschriften jeweils angegeben.

Mit der Fähre von Wischhafen fahren wir nach Glückstadt und besuchen zunächst den Wohnmobil-Stellplatz auf der Mole am Außenhafen. Weitere Fotos vom Stellplatz und aus der hübschen Hafenstadt Glückstadt gibt es auf unserer Seite (öffnet bei Klick automatisch im neuen Fenster):

Einerseits wollen wir in Schleswig-Holstein im Naturpark Hüttener Berge und an der Schlei wandern, andererseits bei dieser Reise möglichst viele "Traumschiffe" sehen. Das gelingt uns auch dank guter Planung und den Informationen im Internet über die Kreuzfahrer auf Elbe, Nord-Ostsee-Kanal und in Kiel. Wir sehen 12 Traumschiffe in 10 Tagen wie hier die Prinsendam, mehr dazu auf unserer Seite (Seite öffnet beim Anklicken automatisch in neuem Fenster):

Kreuzfahrtschiffe zwischen Hamburg und Kiel Kreuzfahrer und Fähren auf Elbe, Nord-Ostsee-Kanal und Kieler Förde

Wer ein Smartphone oder ein günstiges Netbook und einen mobilen Internetzugang hat kann sich am Wohnmobil-Stellplatz vor Ort auf dieser Seite über die Fracht- und Kreuzfahrtschiffe informieren, die auf dem Nordostseekanal zwischen Brunsbüttel und Kieler Förde unterwegs sind. Die folgende Karte aktualisiert sich automatisch und sie ist interaktiv - man kann den Bildausschnitt verschieben, vergrößern und verkleinern. Ein "gezoomtes" Beispiel zeigt die Karte weiter unten für den Wohnmobil-Stellplatz in Kiel-Wik.

Den inoffiziellen Platz an der Eisenbahnhochbrücke in Hochdonn besuchen wir diesmal nicht - hier das Foto aus 2005. Bei der Anreise erfahren wir, dass der Platz auf der Südseite inzwischen gesperrt wurde. Da auf der Nordseite schon immer dichtes Gedränge herrschte, kann das dadurch kaum besser geworden sein.

Einen offiziellen gebührenpflichtigen Stellplatz direkt am Nord-Ostsee-Kanal mit "unverbaubarem Schiff-Blick" gibt es an der Kanalfähre in Sehestedt.

Den nächsten offiziellen gebührenpflichtigen Reisemobil-Stellplatz findet man in Kiel-Wik direkt an der Einfahrt zur Kanalschleuse Kiel-Holtenau. Bei unserem ersten Besuch 2005 standen nur wenige Wohnmobile dort, denn der Platz wurde erst kurz vorher eröffnet.

Im August 2009 war er trotz zwischenzeitlicher Erweiterung auch in der Nacht von Sonntag zu Montag "rappelvoll" und die Fotos zeigen, weshalb: In der ersten Reihe am Kanal hat man den Blick auf Kanal und Außenförde mit Sitzmöglichkeit im Grünen direkt vor dem WoMo.

Aus dieser Perspektive sieht man die Schiffe aus der Kieler Förde ...

... bei der Fahrt in die Schleuse oder hinaus ...

... und in der Außenförde die Kreuzfahrer und Skandinavienfähren zwischen Kiel und der Ostsee.

Wer nur einen Platz in der 2. Reihe erwischt muss nicht traurig sein, denn von hier sieht man die Traumschiffe in der Innenförde und ist mit wenigen Schritten auch in der ersten Reihe. An diesem Sonntag geht es in der Kieler Förde Schlag auf Schlag bzw. Schiff auf Schiff. Innerhalb weniger Stunden sehen wir vom Stellplatz aus die Skandinavien-Fähren der Color Line und der Stena Line sowie die Kreuzfahrer MSC Orchestra, Princess Daphne und Costa Magica in der Kieler Förde. Alle Schiffe wie bereits erwähnt auf unserer Seite Kreuzfahrtschiffe zwischen Hamburg und Kiel.

Zum Glück gibt es am Nord-Ostsee-Kanal noch etliche Plätze, an denen das Übernachten im Wohnmobil bisher noch toleriert wird. Wir werden aber solche "Geheimtipps" nicht mehr auf unserer Seite vorstellen und raten allen Wohnmobilisten, dies auch nicht auf eigenen Seiten oder in Foren zu tun! Die Beispiele in Hochdonn und vielen anderen Orten zeigen, wie schnell solche Plätze geschlossen werden können. Wer danach sucht, muss eben etwas Mühe aufwenden und wird dann sicher dafür belohnt.

Im Frühjahr 2012 erstmals erschienen, noch nicht selbst getestet:

Wer dann auch mal das Kanalufer zu Fuß oder mit dem Fahrrad erforscht und auch ins Hinterland fährt, wird sich an unerwarteten schönen Anblicken erfreuen können, wie unsere Seite Wanderungen und Radtouren in Schleswig-Holstein - Teil 2 - Naturpark Hüttener Berge, Nord-Ostsee-Kanal zeigt.

Ausgerüstet mit einer Nord-Ostsee-Kanal Radwanderkarte 1 : 50 000 mit ausgewählten Straßennamen zur besseren Orientierung wird man viele schöne Ausflugsziele entdecken - und manchen schönen Übernachtungsplatz!

Fährt man von Kiel nach Norden, kommt man auf jeden Fall nach Eckernförde.

Vorstehend unser Foto mit dem entsprechenden Kommentar dazu aus 2005: In Eckernförde hat man erkannt, daß Wohnmobiltouristen Geld in den Ort bringen und für sie einen Stellplatz eingerichtet. Allerdings direkt an der Bundesstraße (siehe PKW rechts im Bild) und nicht etwa auf dem Platz daneben, der weiter von der Straße entfernt liegt und für die Nacht somit besser geeignet wäre. Auf dem sind nur PKW erlaubt - sehr "schlau"!?

Viel besser gelöst hat das die Stadt Schleswig: Die Stadtwerke betreiben hier den gebührenpflichtigen Wohnmobil-Stellplatz an der Schlei direkt an Hafen und Altstadt gelegen - eine Traumlage! Traumhaft ist auch der Ausblick von der Aussichtsplattform des Doms von Schleswig. Aus solch einer Perspektive habe ich noch nie einen Stellplatz fotografiert!

Mehr Fotos von Schleswig aus der Turmfalkenperspektive und vieles mehr gibt es auf unserer Seite Wanderungen und Radtouren in Schleswig-Holstein -Teil 1 - Flensburger Förde, Schlei, Schleswig.

Einen großen gebührenpflichtigen Stellplatz gibt es in Maasholm - zwischen dem hübschen Dorf, dem Jachthafen und der Schlei gelegen. In ca. 30 Minuten erreicht von diesem Platz aus zu Fuß den Ostseestrand. Fotos dazu gibt es auch auf unserer vorstehend genannten Seite.

Den nördlichsten Stellplatz auf dieser Tour erreichen wir am Jachthafen von Wackerballig an der Flensburger Förde. Von hier hat man Dänemark auf der Nordseite der Förde im Blick und schöne Möglichkeiten für Wanderungen und Radtouren.

Von unserer Tour im Juni 2005 fügen wir hier noch zwei Fotos vom Stellplatz im Hafen von Flensburg ein. Damals war der Platz gerade als Neueröffnung in der Wohnmobil-Fachzeitschrift promobil genannt worden und bei unserer Ankunft LEER. Wenn die Stellplatztipps erstmal in den Stellplatzatlanten stehen ist es mit dem "leer" bei solchen Top-Plätzen schnell vorbei, wie wir bei weiteren Besuchen in Flensburg festestellen konnten und die Fotos auf unserer Seite "Frei stehen mit dem Wohnmobil - Geheimtipps für kostenlose Wohnmobilstellplätze" zeigen.

Der Platz liegt in der Nähe der Kläranlage (die sich aber nicht störend bemerkbar macht) etwas stadtauswärts. An der Zufahrtstraße gibt es aber eine Bushaltestelle, um schnell ins Zentrum zu kommen.

Kann frei stehen schöner sein als hier in der Nähe der Ostsee auf einem großen Wiesen-Parkplatz...

... oder auf diesem kleinen Platz direkt an der Schlei? Aber wie schon bei unserem Hinweis bzgl. freier Plätze am Nord-Ostsee-Kanal gilt auch hier: Konkrete Daten werden nicht mehr genannt, siehe unsere Seite Frei stehen mit dem Wohnmobil. Aber Plätze wie die gezeigten gibt es jede Menge im ganzen Land. Und um sie zu finden, muss man nicht unbedingt stundenlang durch die Gegend irren.

Wanderführer und Karten Naturpark Hüttener Berge und die Rad- und Wanderkarte Schlei: Schleswig - Kappeln, Angeln - Schwansen: mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps haben wir zwar in erster Linie gekauft, um sie bei unseren Wanderungen zu benutzen. Aber man findet darin natürlich viele Hinweise auf Wanderparkplätze und in der Schlei-Karte ist jeder Dorf-Sportplatz eingetragen - oft am Ortsrand gelegen in Sackgassen mit Parkplätzen - und vieles mehr, was die Suche nach einem schönen Übernachtungsplatz im Grünen "zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit" erleichtert!

Hier nochmal die Links zu unseren weiteren Seiten dieser Region (öffnen bei Klick automatisch im neuen Fenster):

Kreuzfahrtschiffe zwischen Hamburg und Kiel Kreuzfahrer und Fähren auf Elbe, Nord-Ostsee-Kanal und Kieler Förde

Wohnmobil-Stellplätze an der Elbe zwischen Hamburg und Cuxhaven

Radtouren und Wandern in Schleswig-Holstein zwischen Nord-Ostsee-Kanal und Flensburger Förde, an der Schlei und im Naturpark Hüttener Berge

Zur besseren Orientierung: Eine Deutschlandkarte mit Links zu unseren Berichten aus Deutschland und den Nachbarländern sowie gedruckten Wohnmobilführern und Stellplatzverzeichnissen

Im Frühjahr 2012 erstmals erschienen, noch nicht selbst getestet:

promobil Stellplatz-Atlanten

Jährlich im Januar erscheint eine neue Ausgabe des Reisemobil International Bordatlas, den wir immer an Bord haben:

Reisemobil International Bordatlas

Deutschland und Europa

Hier gibt es weitere interessante Seiten zum Thema Wohnmobil Listinus Toplisten und Reiseberichte: Listinus Toplisten

E-Mail

Suchmaschinen