Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Mit dem Wohnmobil in Frankreich an der Atlantikküste

Unser "Standardplatz" direkt an der Küste nördlich von Biarritz ist seit Jahren der Platz in Ondres-Plage:

Weitere Fotos und aktuelle Informationen (Juni 2004) zu diesem Platz gibt es hier.

Während der Osterferien 2004 haben wir einige Tage mit dem Wohnmobil in Frankreich an der Atlantikküste zwischen Bordeaux und Nantes (Bretagne) sowie am Ärmelkanal bei Calais verbracht. Wohnmobilstellplätze, Campingplätze und Entsorgungsstationen gibt es hier wie "Sand am Meer". Leider gibt es aber kaum einen Wohnmobilstellplatz, von dem aus man den Sand und das Meer sieht. Ebenso wie fast jeder Campingplatz liegen sie in der Regel hinter Dünen oder Bäumen oder in Orten im Hinterland. Nach entsprechendem Suchen haben wir fast immer trotzdem Plätze mit Meerblick gefunden, auf denen wir im Reisemobil übernachten konnten.

Viele weitere Stellplätze und Beschreibungen von Land und Leuten findet man in den Führern aus dem WoMo-Verlag:

Mit dem Wohnmobil an die Französische Atlantikküste

Wer nicht wie wir von der südlichen Atlantikküste Frankreichs nach Norden sondern in die Pyrenäen will, benötigt das folgende Werk:

Mit dem Wohnmobil durch die Pyrenäen

Wir beschreiben die von uns besuchten Plätze entsprechend unserer Reiseroute von Süden nach Norden:

Le Verdon an der Gironde-Mündung:

Ausgeschildeter gebührenfreier Stellplatz am Ortsrand in Strandnähe, aber ohne Blick auf selbigen.

Mortagne an der Gironde:

Diesen schönen gebührenpflichtigen Platz mit Strom und V+E direkt am Hafen haben wir im Juni 2004 bei der Rückfahrt aus Spanien entdeckt. Hier gibt es weitere Fotos von diesem Platz.

Ile d´Oleron - Saint Denis am Leuchtturm

Schotterplatz mit Schlaglöchern, aber ohne Verbotsschild und mit schönem Blick auf das Meer

Einige Hundert Meter südlich vom Leuchtturm links von der Strasse, aber auch noch mit Meerblick

Port des Barques

Auf dem Festland in der Bucht zwischen Ile d´Oleron und Ile de Ré gegenüber der kleinen Ile Madame liegt dieser ausgeschilderte gebührenfreie Stellplatz. Bei Ebbe erreicht man über einen Damm die Ile Madame, bei Flut ist auch der Weg zur Insel unter Wasser.

Ile de Ré

Gleich nach Ankunft auf der Insel wenige Hundert Meter hinter dem Ortsausgangsschild von Rivedoux Plage in eine kleine Strasse einbiegen, und man findet diese grosse Wiese direkt am Meer.

Jard sur Mer

Einen gebührenpflichtigen ausgeschilderten Wohnmobilstellplatz mit Ver-und Entsorgungsstation gibt es hier mit Blick auf Strand und Meer. Zunächst der Beschilderung zum "Port de Plaisance" folgen. Kurz vor Erreichen des Hafens ist dann der Weg zum Stellplatz gekennzeichnet.

Ile de Noirmoutier

Hier haben wir direkt an der Zufahrt zum Damm (Passage du Gois) übernachtet, der nur bei Ebbe Insel und Festland verbindet. Das Schauspiel, wie in kurzer Zeit eine viel befahrene Strasse im Atlantik verschwindet, zeigen die Fotos auf dieser Sonderseite.

Calais - Cap Blanc Nez

Die letzte Nacht haben wir dann ca.700 km nordöstlich des letzten Standortes am Ärmelkanal bei Calais verbracht. Vom Standort an der Zufahrt zum Aussichtspunkt am Cap Blanc Nez hat man einen schönen Blick auf den Hafen von Calais und die Fähren zwischen Calais und Dover (hier ein Blick in unseren Rückspiegel auf die anderen WoMos).

Gefrühstückt haben wir dann am Rückreisetag am Parkplatz beim Aussichtspunkt auf die englische Küste bei Dover.

Zur besseren Orientierung: Eine Frankreichkarte mit Links zu unseren Berichten aus Frankreich sowie gedruckten Wohnmobilführern und Stellplatzverzeichnissen

Mehr Stellplatztipps fürs Reisemobil und Informationen über Sehenswürdigkeiten und Camping am nördlichen Teil der französischen Atlantikküste und in der Normandie gibt es in diesen Reiseführern:

Mit dem Wohnmobil durch die Normandie

Mit dem Wohnmobil durch die Bretagne

Französischer Stellplatzatlas

Guide officiel des aires de service camping-cars

Als Frankreich-Reiseatlas verwenden und empfehlen wir den sehr genauen Michelin Frankreich Straßen- und Reiseatlas 1 : 200 000. Mautpflichtige und mautfreie Autobahnen werden darin durch unterschiedlich-farbige Entfernungsangaben dargestellt.

E-Mail