Unser Haupteingang

Über uns, Neues, Impressum, E-Mail

Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

22.12.2005

Von den Geisterdörfern durch die Westsahara nach Laayoune

Noch 1000 km bis Agadir, aber nur noch 359 bis Laayoune. "Dank" Abbruch der Reise vor der mauretanischen Grenze hatten wir für die Rückfahrt viel Zeit. Die Fotos (wie oben) und Eindrücke der 1100 km langen Fahrt im Wohnmobil durch die Westsahara haben wir auf dieser "Westsahara-Spezial"-Seite wiedergegeben.

Wenn auch die Tischplattenlandschaft wenig Abwechslung bietet, wie unsere obengenannten Sonderseite zeigt, gibt es ab und zu mal Farbtupfer...

oder Schiffswracks am Wegesrand.

Sollte sich am Plage Tarouma und dem gleichnamigen Village des Pecheurs ein schöner Wohnmobilstellplatz verbergen?

Nein, die teilweise zugewehte Straße endet anscheinend zwischen einigen neuen Häusern.

Ob es sich bei den Hütten am Strand um ein Geisterdorf wie Lakraa handelt, haben wir nicht untersucht.

Keine Geister sondern den Gouverneur der Provinz Westsahara hat man als Nachbarn, wenn man auf diesem Schotterplatz in Foum El Oued / Laayoune-Plage übernachtet, wie wir es vor zwei Jahren in unserem Wohnmobil gemacht haben.

Einige Kilometer Richtung Süden (El Masra / Laayoune Hafen) gibt es an der kaum befahrenen Straße vor den in dieser Zeit überwiegend unbewohnten Ferienhäusern Parkflächen direkt am Atlantik, die wir diesmal für eine Übernachtung im Reisemobil nutzen.

Die Geräusche der Wellen stören nicht unseren Schlaf, da sind wir von Galiziens und Portugals Westküste ganz andere Brecher gewohnt.

Falls Sie über eine Suchmaschine oder einen externen Link direkt auf diese Seite gekommen sind: Hier gibt es den vollständigen Reisebericht "Marokko 2005/2006".

Hier geht es direkt zur nächsten Fotoseite.

webmaster@juergenreinert.de