Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Marokko: Essen - Trinken - Restaurants - Rezepte

Marokkanische Gerichte:

"Die marokkanische Küche ist berühmt für ihre Raffinesse und ihren Nuancenreichtum, der berberische, maurische, andalusische, jüdische und osmanische Einflüsse erkennen lässt. Schon das Einkaufen im Souk ist ein Fest für alle Sinne...

Die Gerichte sind unwiderstehlich - Tajines, die je nach Jahreszeit mit den unterschiedlichsten Gemüsen zubereitet werden, immer rafiniert gewürzt...

Couscous - pikant mit Hammel oder süß mit Rosinen und Honig..."

Soweit das Zitat aus dem Buch "Zu Gast in Marokko", auf das ich später nochmal eingehe.

Tajine mit den verschiedensten Fleischsorten (naürlich kein Schweinefleisch), Couscous und Fleischspiesse haben wir gegessen, immer wieder mit anderen Beilagen und irgendwie anders gewürzt - aber immer lecker.

Getränke:

Natürlich gibt es überall Tee. Kaufen oder im Restaurant bestellen kann man aber überall auch Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure, Cola und Sprite.

Vor allem im Bereich Meknes wird Wein angebaut. Schwierig ist es nur, diesen in Marokko zu kaufen. Das gilt ebenso für das marokkanische Bier. Nur in den riesigen Supermärkten (Marjane, Makro) der Großstädte ist das kein Problem. Ansonsten sind wir nur im kleinen Supermarkt vor Merzouga und im Supermarkt "Dimitri" in Ouarzazate fündig geworden.

Restaurants:

Häufiger als in jedem anderen WoMo-Urlaub waren wir diesmal zum Essen in Restaurants. Alles, was wir oben beschrieben haben, wurde probiert. Ebenso Vorspeisen wie Suppen und Salate und Obstsalat oder andere Süßspeisen als Desert. Ob im einfachen Restaurant für Einheimische oder im Touri-Restaurant der Kasbah Mohayud - es war immer genug und lecker (außer Asni - siehe Reisebericht) und wir hatten keine Magen- und Darmprobleme.

In Restaurants auf oder in der Nähe von Campingplätzen konnte man auch fast immer Bier und Wein bestellen.

Rezepte für die marokkanische (orientalische / arabische) Küche:

Zum Kochen neuer Gerichte braucht man Rezepte - und die findet man im Kochbuch. Ein ganz hervorragendes Werk ist das Buch, aus dem ich bereits oben zitiert habe. Dieses Buch ist aber nicht nur Kochbuch, sondern dank zahlreicher Fotos auch Bildband und dank Reisebeschreibungen und Hintergundberichten auch Reise- und Kulturführer. Wir haben es vor der Reise geschenkt bekommen, aber leider nicht mit nach Marokko genommen - ein schwerer Fehler.

Denn beim Einkaufen der Gewürze wäre es sehr nützlich gewesen und erst recht beim Kochen in unserer WoMo-Küche. Nun tut es aber gute Dienste nach der Rückkehr, denn seither gab es bereits mehrmals für uns und unsere Gäste zu Hause "echt marokkanisch". Also am besten vor der Reise bestellen und mitnehmen, dann fällt die marokkanische Küche hinterher umso leichter:

Zu Gast in Marokko

Kochbuch, Bildband und Kulturführer

Leider ist das Buch zur Zeit vergriffen. Deshalb hier einige weitere Kochbücher für die arabische / orientalische Küche:

Das Buch von Lutterbeck/ Christ ist unter dem Titel: "Die Küche des Orients" auch bei Bertelsmann erschienen. Es enthält viele Fotos, u.a. Rezepte für Couscous und Tajine und eine Beschreibung verschiedener Gewürze:

Barbara Lutterbeck Jürgen Christ:

Orient - Küche und Kultur

Ghillie und Jonathan Basan:

Die orientalische Küche

Hilfreich ist dann natürlich noch Langenscheidts Taschenwörterbuch, Deutsch-Arabisch, Arabisch-Deutsch , da auf den Märkten außerhalb der Touristengebiete die Händler häufig nicht französisch können und man bei zig Säcken und Schüsseln häufig nicht erkennt, was man braucht.

Allerdings hat man nach der Rückkehr recht bald ein Problem: Die Gewürze sind alle und manche weit und breit nicht zu bekommen.

Also sofort wieder zum Einkaufen nach Marokko - wenn man genug Zeit und Geld hat.

Dies ist aber in der Regel nicht der Fall - doch dank Internet haben wir inzwischen trotzdem eine Lösung gefunden und erfolgreich getestet:

www.tali.de - ein Versandhandel für persische Spezialitäten, bei dem man auch alle orientalischen Gewürze bekommt, die der Gaumen begehrt!

Die Lieferung unserer ersten Bestellung kam zwei Tage nach Aufgabe der online-Bestellung in einwandfreier Qualität - die Abbuchung des Rechnungsbetrages vom Konto etwa 10 Tage später.

Wer dann gleich mit der geografisch anderen Seite des Orients weiter in der Küche experimentieren möchte, findet hier persische Rezepte:

Reza H. Kahkesh, Gunther Weipert

Kulinarisches aus Persien

Parvin Vormweg:

Persisch kochen

Hier geht es zu unserem Reisebericht Marokko.

webmaster@juergenreinert.de