Haupteingang

Über uns, Neues, Impressum, E-Mail

Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp

Reiseberichte

Von Skandinavien bis Mauretanien

Nordspanien und Portugal

Städte, Strände, Berge, Wein und mehr

Auf Facebook folgen

Mit dem Wohnmobil durch Dänemark im Sommer 2020 20.06. - xx.07.2020 (in Arbeit)

Aufgrund der Reisebeschränkungen durch die Corona-Pandemie beschränken wir uns auch und zwar auf eine Sommerreise mit dem Wohnmobil durch Dänemark.

Für die Einreise brauchen wir einen Übernachtungsnachweis für die ersten sechs Nächte und buchen einen Platz auf der Ostseeinsel Alsen in Nordschleswig auf dem Lillebelt Camping. Wir besuchen die "Insel-Hauptstadt" Sonderburg und ziehen dann weiter nach Apenrade auf dem südjütländischen Festland.

Der nächste Schwerpunkt unserer Reise ist die Insel Fünen. ...

Diese Karte zeigt den Verlauf unser Reise mit dem Wohnmobil durch Dänemark im Sommer 2020:

Hier geht es zu den einzelnen ausführlichen Teilen dieses Reiseberichtes. Sofern darin Ortsnamen als Link angezeigt werden führt der Link zur Position des Übernachtungsplatzes bei Google Maps mit Angabe der Koordinaten und/oder Adresse!

Teil 1: Camping auf der dänischen Ostsee-Insel Alsen und Stadtbesichtigung von Sonderburg

Die erste Woche unserer Sommerreise 2020 mit dem Wohnmobil durch Dänemark verbringen wir auf der Ostsee-Insel Alsen auf dem Lillebælt Camping. Entspannung pur ist angesagt dank der Ruhe des Platzes fern ab von Verkehr und Hektik sowie beim Blick aufs Meer und die wechselnden Farben des Himmels.

Wir machen einen Ausflug in den Süden der Insel und einen Stadtbummel durch die hübsche "Inselhauptstadt" Sonderburg.

..

..


Teil 2: Ruhige Tage auf Alsen und Weiterfahrt durch Nordschleswig mit Stadtbummel in Apenrade

Wir genießen weiter die Ruhe des Lillebælt Campings auf Alsen, die nur für gut 30 Minuten durch ein ungewöhnliches Ereignis unterbrochen wird: eine Schulabschlussfeier "dänischer Art"!

Nach 8 Tagen auf dem Campingplatz ziehen wir um zum Wohnmobil-Stellplatz am Segelclub Apenrade. Hier können wir das Treiben am Strand und "Dicke Pötte" im Tiefwasserhafen beobachten. Außerdem besichtigen wir die hübsche kleine Stadt, bevor wir durchs schöne Hügelland weiter nach Norden fahren.

..

..


Teil 3: Mit dem Wohnmobil an der Küste Nord-Fünens

Die folgenden Tage bleiben wir im Norden der Insel Fünen. Wir entdecken viel Natur, sehr sehenswerte Gebäude, einen traumhaft schön gelegenen Wohnmobil-Stellplatz und den Nacht- und Morgenhimmel mit Sonnenaufgängen über dem Meer.

..

..


Teil 4: Schiffe gucken im Storebelt und die Natur beobachten an der Ostküste Fünens

Schiffe gucken am Storebelt und die Natur beobachten an der Ostküste Fünens sind unsere Hauptbeschäftigungen der weiteren Tage. Dabei entdecken wir unter anderem das "Kleinbiotop Rosenblüte" und Kuschelkühe direkt neben unserem Übernachtungsplatz.

Ansehnliche Gutshöfe begleiten uns auf dem weiteren Weg durch den Osten Fünens. Wir übernachten im "Lost Place" des ehemaligen Fährhafens Knudshoved, der seit Inbetriebnahme der Storebeltbrücke 1998 nicht mehr gebraucht wird.

..

..


Teil 5: Verliebt in Langeland!

Langeland mit dem Wohnmobil ist die positivste Überraschung unserer Reise. Wir kennen von früheren Reisen nur Jütland, die Landschaft und die Höfe von Fünen haben uns schon begeistert aber Langeland "ist Spitze". An der Ostküste gibt es nur "freie" Plätze, aber was für welche! An der Westküste in den kleinen Orten neben den Häfen finden wir schön gelegene offizielle Wohnmobil-Stellplätze.

In der welligen Landschaft leuchten vor allem Getreidefelder, es gibt aber auch einige Wälder. Von der Ostküste hat man den dichten Schiffsverkehr im Langelandbelt zwischen Langeland und Lolland vor Augen. Schweinswale, Reh und Hase kommen uns vor die Kamera und viele Sehenswürdigkeiten zeigen wir euch in diesem und dem nächsten Teil unseres Reiseberichtes.

..

..

Teil 6:

..

..

Teil 7:

..

..

Teil 8:

..

..


Auf Facebook berichten wir während unserer Reisen fast täglich "live" mit Fotos und Angabe des Standorts. Bei Interesse bitte auf meiner Facebookseite auf "abonnieren" klicken.

Auf Facebook folgen

Diese Seite weiterempfehlen:

E-Mail


Besucher der Website insgesamt