Individualreisen in Marokko - als Privatreise mit Fahrer, als geführte 4x4-Tour oder als geführte Wohnmobilreise "Privat"

Diese private Seite enthält Fotos und Informationen über unsere Erfahrungen mit Arrahla Expedition Tours bei Rundfahrten um das Dünengebiet des Erg Chebbi in Südmarokko und weitere Bilder und Informationen des Anbieters zu Individualreisen in Marokko. Bei Interesse setzen Sie sich bitte direkt mit dem Veranstalter Arrahla Expedition Tours in Verbindung. Hier geht es zur englischsprachigen Website von Arrahla Expedition 4x4.

E-Mail: arrahlaexpeditions4x4@gmail.com

Telefon:

Lahcen Amraoui (deutsch) aus dem Ausland 00 212 6 61 25 96 17; aus Marokko 06 61 25 96 17

Said Amraoui (englisch) aus dem Ausland 00 212 6 61 60 92 52; aus Marokko 06 61 60 92 52

Wir kennen Lahcen Amraoui seit unserer ersten Marokkoreise mit dem Wohnmobil im Dezember 2003. Damals machte er Touren mit dem Geländewagen in der Region Erg Chebbi, so haben wir ihn kennengelernt. Wir waren begeistert von der Art und Ausführlichkeit, mit der er uns über das Leben und die Kultur in der Region erzählt hat. Aufgrund seiner guten Deutschkenntnisse (mündlich, er kann unsere Sprache nicht schreiben, bei E-Mail-Anfragen bitte beachten) konnten wir uns gut mit ihm unterhalten. Im Laufe der Jahre ist eine Freundschaft entstanden, die zu einigen Einladungen führte, in unseren Marokko-Reiseberichten wird mehrfach darauf hingewiesen.

Inzwischen bietet Lahcen zusammen mit seinen Brüdern Mohamed und Said Touren in ganz Marokko an. Dazu gehören sehenswerte Städte wie Marrakesch, Essaouira oder Fes - mit Arrahla Expedition 4x4 kann man ganz Marokko kennenlernen. Vor allem gilt dies für "das echte Marokko" - die Atlas-Gebirge und die Wüstengebiete südlich davon mit kleinen ursprünglichen Dörfern und Städten, die Steinwüsten mit ihren unterschiedlichen Farben und natürlich die Sanddünen des Erg Chebbi. Dazu gehören Informationen über Tradition und Gebräuche der unterschiedlichen Regionen, das Leben der Berber in den Bergen wie das der Nomaden in der Wüste.

Verschiedene Standard-Touren werden auf der Website von Arrahla Expedition 4x4 beschrieben. Sowohl hinsichtlich Unterkunftskategorie als auch Dauer des Aufenthalts an den jeweiligen Orten kann alles nach Wunsch geregelt werden, auch noch während der Tour. Möglich sind natürlich auch Pistenfahrten in die Dünengebiete oder in die Steinwüste mit Übernachtungen und Verpflegung im Biwak weitab der Zivilisation.

Das Angebot richtet sich an drei Gruppen von Marokko-Reisenden:

Individualreisende, die exklusiv auf einer Privattour Marokko kennenlernen möchten. Sie werden an einem internationalen Flughafen, z.B. in Marrakesch abgeholt und los geht es zur individuellen Marokkoreise.

Gruppen von 4x4-Reisenden mit eigenen Fahrzeugen, die mit einem orts- und wüstenkundigen Führer im Begleitfahrzeug die Offroad-Strecken Marokkos befahren möchten. Auf Wunsch wird die Gruppe an der Grenze bei Ceuta oder Melilla bzw. an den Häfen von Tanger oder Nador angeholt.

Wohnmobilreisende, die allein oder mit Freunden Marokko entdecken möchten aber nicht allein auf eigene Faust ins Hinterland fahren möchten, sich aber auch nicht der großen "fremden" Gruppe einer geführten Tour anzuschließen wollen.Vor allem Bedenken wegen der fremden Kultur und fehlende Französisch-Kenntnisse halten viele Interessenten von einer Marokko-Reise ab oder sie bleiben nur an der "touristischen" Atlantikküste und verzichten darauf "das echte Marokko" zu erforschen. Auch hier gilt: Auf Wunsch wird man an der Grenze bei Ceuta oder Melilla, an den Häfen von Tanger oder Nador oder an einem Campingplatz in Marrakesch oder Agadir abgeholt.

Lahcen und seine Brüder haben schon viele geführte Reisen europäischer Veranstalter begleitet. Sie wissen, welche Straßen und Pisten von Wohnmobilen gefahrlos befahren werden können und kennen den aktuellen Straßenzustand - der sich oft und schnell ändert (mal im Guten wegen Neubau einer Straße, mal im Schlechten nach Überschwemmungen und Erdrutschen vor allem in den Wintermonaten).

Ein Angebot, das wir bei unserer nächsten Marokkoreise nutzen wollen: Das Wohnmobil auf einem Campingplatz am Erg Chebbi einige Tage stehen lassen und eine Tour mit Lahcen von Taouz bis Zagora und zurück machen mit Übernachtungen im Biwak an der Piste weitab von Orten, Lärm und künstlichem Licht!

Hier einige unserer "Wüsten-Fotos":

E-Mail

oder

"Mein Gästebuch"

Counter.vc