Unser Haupteingang

Über uns, Neues, Impressum, E-Mail

Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Citroen C 3 Pluriel Cabrio

Unerwarteter Nebeneffekt unseres Werkstattbesuchs beim Autohaus Prause in Arnsberg im Spätsommer 2004: Bei Abgabe des Sol y Sombra sehen wir einen total knuffigen Kleinwagen als Cabrio - den C3 Pluriel.

Gerade am vergangenen Sonntag haben wir dank herrlichem Wetter mal wieder unseren 5 Jahre alten Suzuki Vitara als Cabrio genutzt. Leider trüben der aufwendige manuelle Abbau und Aufbau des Verdecks immer die Freude am "Oben ohne" - fahren. Beim Pluriel geht alles viel einfacher und grossenteils auf Knopfdruck.

Als wir unser Wohnmobil wieder abholen, lassen wir uns den C3 genau zeigen und machen bei strahlendem Sonnenschein eine Probefahrt zum Möhnesee. Ein tolles Fahrgefühl und viel Platz sind das Fazit der Fahrt. Nun steht fest: Der Wechsel unseres Zweitwagens steht unmittelbar bevor.

Einen ausführlichen Bericht von uns in Wort und Bild gibt es nach ersten Cabrio-Touren mit dem Pluriel.

Hier erstmal ein geklautes Foto:

Dieses und viele weitere Fotos sowie eine detaillierte Beschreibung gibt es auf der Seite http://www.auto-news.de/auto/tests/anzeige.jsp?id=1472.

Fazit des Berichts von auto-news.de:

Günstiges Cabrio mit viel Variabilität

Ein wenig pummeliger als ein klassischer Roadster wirkt das Cabrio schon. Doch im Vergleich etwa zu dem deutlich teureren Peugeot 206 CC ist es ein überzeugendes Angebot.

Einen Test der Diesel-Version gibt es ebenfalls bei auto-news.de auf dieser Seite: http://www.auto-news.de/auto/tests/anzeige.jsp?id=13030

Hier der C3 vor der Verwandlung zum Cabrio:

Und das Fazit des Tests der Diesel-Version von auto-news.de:

Viel Vernunft in der Unvernunft


Der Citroën Pluriel 1.4 HDi ist der derzeit billigste Einstieg in die Welt der viersitzigen Vollcabrios. Er bietet neben vier vollwertigen Sitzen einen großen Kofferraum, das derzeit variabelste Fahrzeugkonzept und darüber hinaus eine gehörige Portion Kult. Es handelt sich also gleichermaßen um ein Spaßauto für Individualisten und um eine in vielen Punkten vernünftige Alternative.

Vernünftig ist der Pluriel dank des neuen HDi-Motors. In Sachen Leistung kann der Motor zwar nicht begeistern. Dafür ist er sparsam - bei Cabrios immer noch die Ausnahme. Abgesehen vom gemütlichen Antrieb leistet sich der C3 Pluriel keine wirklich größeren Schwächen.

Inzwischen (Juli 2005) haben wir einige Cabrio-Touren mit dem Pluriel gemacht. Der praktische Kleinwagen lässt sich problemlos fahren und bisher gab es keine Mängel. Das elektrische Schiebedach funktioniert einwandfrei, innerhalb weniger Sekunden kann hat man das open-air-Gefühl. Etwas länger dauert es, bis man ganz "oben ohne" fahren kann. Die Rückscheibe lässt sich zwar auch mit wenigen Handgriffen im Kofferraum verstauen. Wenn man aber auch noch die Seitenholme abnehmen will, braucht man insgesamt ca. 3 Minuten.

Hier einige Fotos von einer Tour durchs Weserbergland:

Startbereit steht der C3 "Spider" auf unserem Hof

Die sehenswerte Fachwerkkirche in Bad Salzuflen - Bergkirchen direkt am Waldrand

Die Weserfähre in Großenwieden östlich von Rinteln

Schade, daß man den Pluriel nicht auch als Amphibienfahrzeug nutzen kann!

webmaster@juergenreinert.de

Counter